Die zwölf Handlungsfelder von ValueProfilePlus

Die Kombination der Wertedimensionen, Werteräume und Lösungskonzepte wird in einer Wertematrix für ValueProfilePlus dargestellt. Diese beinhaltet zwölf Handlungsfelder.

Wertematrix von ValueProfilePlus

Die menschliche Wertedimension

In der menschlichen Wertedimension gibt es die Handlungsfelder Empathie, Sozialkompetenz, Ego und Leistung.

Empathie ist das Alltagskonzept im Bezug auf die Umwelt. Sie beschreibt die Fertigkeit sich in andere Menschen einzufühlen. Zusätzlich gehört auch die eigene Reaktion auf die Gefühle anderer zur Empathie. Diese kann sowohl hilfsbereit, als auch distanziert sein.

Kommt es zu einer Konfliktsituation mit der Umwelt, ist Sozialkompetenz gefragt. Diese bezeichnet die Fähigkeit eigene Ziele mit den Werten und Einstellungen anderer Menschen einer Gruppe zu vereinen, also mit der Gruppe zu kooperieren. Weiterhin beinhaltet die Sozialkompetenz auch das Verstehen und Beeinflussen des Verhaltens anderer, sowie das Lösen zwischenmenschlicher Konflikte.

In uns selbst ist das Handlungsfeld für Plan-A das Ego. Dabei handelt es sich um das Selbstbewusstsein und die Selbstwahrnehmung. Es ist nicht gleichzusetzen mit Egoismus. Stattdessen geht es um die Einschätzung der eigenen Person, sowie das Ausmaß der Selbstlosigkeit. Dies zeigt, ob man nur das tun möchte, was einem persönlich gefällt oder ob man sich dem Willen anderer unterordnet.

Kommt es in uns selbst zu einem Konflikt, so wird das Handlungsfeld Leistung angewendet. Dieses bezieht sich nicht auf die erbrachte Leistung, sondern auf den Leistungserhalt der Person. Um die Leistung dauerhaft stabil zu halten, sind körperliche Leistungsfähigkeit, psychische Belastbarkeit, Ausdauer und Motivation notwendig. Weiterhin ist langfristige Leistungsfähigkeit auch als Wirkung von nachhaltigem Leistungseinsatz für Handlungen zu sehen, durch die Aufgaben zufriedenstellend erledigt werden.

 

Die praktische Wertedimension

Die praktische Wertedimension beinhaltet die Handlungsfelder Nutzen, Ergebnis, Erfolg und Positionierung.

Der Nutzen ist das Konzept für den Alltag bezüglich der Umwelt. Er bezeichnet die Fähigkeit der Bedürfnisbefriedigung. Häufig versuchen Individuen den Nutzen zu maximieren und Alternativen zu bewerten. In diesem Handlungsfeld wird die Intensität als Treiberkomponente beschrieben. Dabei handelt es sich um den Nachdruck, mit dem man Dinge voranbringt.

Kommt es im Bezug auf unsere Umgebung zu einem Konflikt, so wird Plan-B aktiviert, was in dem Handlungsfeld Ergebnis dargestellt wird. Das Ende eines Ablaufes von Handlungen und Überlegungen bzw. eines Lösungsfindungsprozesses wird Ergebnis genannt. In dem Handlungsfeld geht es um ein Problem und das Finden einer Problemlösung, sowie das Ausmaß, mit dem man diese Lösung vertritt.

Das Alltagskonzept für sich selbst nennt sich Erfolg. Dieser bezeichnet das Erreichen von Zielen, die sowohl sachlich als auch emotional sein können. Sachliche Ziele sind zum Beispiel ein bestimmtes Einkommen, dass man erreichen möchte. Ein emotionales Ziel kann hingegen Anerkennung sein. Die Kapazität gibt hierbei die Kenntnis über die Eignung für die eigene Rolle an (Stärken-Schwächen-Kenntnis) und die Intensität zeigt, inwieweit man den eigenen Erfolg wahrnimmt (Erfolgsgefühl, Zufriedenheit).

Kommt es im Selbst zu einem Konflikt, so wird diese Situation im Handlungsfeld Positionierung dargestellt. Diese beschreibt die Einordung in eine Rolle oder auch das Vertreten einer Meinung.

 

Die formale Wertedimension

Die Handlungsfelder Strukturen, Strategie, Ziel und Ausdauer sind in der formalen Wertedimension enthalten.

Strukturen sind das alltägliche Konzept in Bezug auf die Umgebung. Sie sind ein Muster an Elementen und ihrer Beziehung zueinander. Hierbei handelt es sich um das Erkennen von Ordnungsschemata, Hierarchien, Normen und Richtlinien, sowie die Intensität, mit der sie eingehalten bzw. umgesetzt werden.

Kommt es in der Umwelt zu einem Konflikt, wird das Handlungsfeld Strategie angewandt. Berücksichtigt man bei dem langfristigen Anstreben eines Ziels die Ressourcen und verfügbaren Mittel, so nennt man dies Strategie. Dabei befinden sich Langfristigkeit und Veränderung im Wechselspiel. Wird im ValueProfilePlus-2D© eine hohe Kapazität bei der Strategie angegeben, dann handelt es sich um eine schnelle Erfassung der logisch geordneten Zusammenhänge. Die Intensität gibt die Neigung zur Veränderung oder zur Erhaltung der aktuellen Definitionen wieder.

Im Selbst ist unser Alltagskonzept bei der formalen Wertedimension das Ziel. Dabei handelt es sich um einen zukünftigen Zustand, der im Allgemeinen als erstrebenswert gilt. Dieser soll eine Verbesserung der aktuellen Situation sein. Man versucht diese Ziele durch die Verwendung der eigenen Ressourcen zu erreichen. Mit der Kapazität wird hierbei angegeben, inwieweit die eigenen Ziele definiert sind. Die Intensität gibt hingegen die zeitliche Komponente der Ziele an, also ob sie kurz-, mittel- oder langfristig sind.

Eine Konfliktsituation in uns selbst wird durch das Handlungsfeld Ausdauer ausgedrückt. Diese gibt an, wie intensiv das Ziel trotz Widerständen und über längere Zeit verfolgt wird. Ausdauer wird häufig auch als Durchhaltevermögen bezeichnet. Eine hohe Ausdauer bedeutet einen geringen Motivationsverlust bei dem Weg der Zielerreichung trotz vieler Schwierigkeiten auf diesem Weg. Das Bewusstsein über die eigenen Maßstäbe wird hier mit der Kapazität wiedergegeben, wobei die Intensität die Beharrlichkeit ein Ziel zu erreichen beschreibt oder eben die Bereitschaft von dem ursprünglichen Ziel abzuweichen.

 

Zielsetzung des Aufbaus

Dieser Aufbau der Handlungsfeldern strukturiert die tiefgreifenden Ergebnisse von ValueProfilePlus, so dass eine interessensbezogene Betrachtung ermöglicht und erleichtert wird. Somit können die Eigenschaften der Bewerber bzw. Mitarbeitenden gemessen und wiedergegeben werden, wodurch eine exzellente Möglichkeit die Zukunft eines Probanden im eigenen Unternehmen besser einschätzen zu können zur Verfügung steht. ValueProfilePlus kann dadurch ein differenziertes Profil erstellen, das die Vielfalt und Individualität der Menschen beachtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.