KI-Blog-Reihe: Was ist Intelligenz?

Um das Prinzip von künstlicher Intelligenz und ihren Bezug zur Personalarbeit zu verstehen, ist eine Auseinandersetzung mit ihr im Allgemeinen notwendig. Üblicherweise wird der Begriff verwendet, wenn jemand besonders viel Wissen besitzt oder stark ausgeprägte kognitive Fähigkeiten zeigt. Im Bereich der Psychologie gibt es keine eindeutige Definition für die Intelligenz. Sie wird als ein Persönlichkeitsmerkmal betrachtet, welches ab dem Jugendalter besonders stabil ist. Wechsler (Hamburg-Wechsler-Intelligenztest) bezeichnet sie als die zusammengefasste Fähigkeit vernünftig zu denken, sinnvoll zu handeln und sich mit seiner Umwelt funktional auseinanderzusetzen. Sie wurde von verschiedenen Psychologen in zahlreiche Arten unterteilt, wie z.B. die mathematische, die sprachliche und die emotionale Intelligenz.

Dabei ist in der Psychologie besonders die Aufteilung nach R. Cattell von großem Wert. Er unterscheidet zwischen fluider und kristalliner Intelligenz. Die fluide ist genetisch festgelegt und nicht von Erfahrungen abhängig. Häufig wird darunter die Fähigkeit zum Lösen von Problemen und zum Schlussfolgern verstanden. Sie unterliegt den altersbedingten Abbauprozessen. Die kristalline kann hingegen bis in das hohe Alter gefördert werden. Sie ist stark erfahrungs- und sozialisationsabhängig. Es handelt sich dabei um die routinemäßige Durchführung von erfolgreichen Strategien zur Problemlösung und das verbale Verständnis.

Insgesamt beschreiben alle Definitionen die kognitive und geistige Leistungsfähigkeit eines Menschen. Wir verstehen sie in unseren Texten als eine Kombination von Wissen und Erfahrung (sowie kognitiven Fähigkeiten). Bezogen auf ValueProfilePlus ist sie im Ergebnis als die Kapazität bzw. Kompetenz angegeben und beschreibt die Treffsicherheit des Wertens. Die menschliche Wertedimension kann mit der emotionalen Intelligenz gleichgesetzt werden. Die Intelligenz, welche sich mit Problemlösungen auseinandersetzt, wird in der praktischen Dimension dargestellt. Die formale Wertedimension bezeichnet hingegen die strukturelle Intelligenz.

Lesen Sie hierzu auch die weiteren Beiträge aus unserer KI-Blog-Reihe. Alles wissenswerte zum Thema KI finden Sie in unserem ValueBlog: “Was ist künstliche Intelligenz?“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.