Die Lösungskonzepte in ValueProfilePlus

Jeden Tag begegnen uns vertraute wie neue Situationen. Angepasst an diese Situationen benötigen wir Lösungskonzepte. Dabei gibt es hauptsächlich zwei Konzepte, die wir verwenden: den Plan-A und den Plan-B.

Plan-A wenden wir im Alltag an, wenn alles routinemäßig verläuft. Diese Standard-Situationen bewältigen wir mit dem Alltagslösungskonzept, da Plan-A sich dabei tagtäglich wieder bewährt.

Geraten wir jedoch in unerwartete Situationen, so kann der gewohnte Plan-A uns meist nicht mehr weiterhelfen. In solchen Konfliktsituationen wenden wir den Plan-B, im Sinne des Konfliktlösungskonzepts an. Gegebenheiten, in denen der Plan-B benötigt wird, sind z.B. Zeitmangel bzw. -druck, Unter- oder Überforderung, Aufgabenüberflutung, Stress oder eine ungeeignete Rolle. Ohne diesen Konflikt-Plan würden wir in solchen besonderen Situationen versagen, da der Plan-A ja schon gescheitert ist.

Steht kein Plan-B zur Verfügung und verharren wir in Plan-A, wird die besondere Situation nicht adäquat gelöst. Beide Lösungskonzepte sind Handlungsmuster, die aus unseren Werten abgeleitet werden.

Das Plan-A/B Modell erklärt die berühmten Momente in der Zusammenarbeit, bei denen Aussagen wie “… jetzt spinnt er wieder …”, “… sonst ist er nicht so …”, “… welche Laus ist dem über die Leber gelaufen …” oder “… lass’ den heute mal besser in Ruhe …” fallen. ValueProfilePlus zeigt beide Lösungskonzepte und Wege, beide produktiv und konstruktiv einzusetzen. Dabei wird gleichzeitig die Zusammenarbeit deutlich verbessert (Team).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.